• Drucken

Abwasser

Neben der Trinkwasserversorgung ist SWW seit 1995 auch für die Abwasserentsorgung in den Verbandsgemeinden einschließlich der Betriebsführung derEntsorgungsanlagen, Kläranlagen, Kanalnetze sowie der Grundstücke, Gebäude und Betriebsmittel verantwortlich.

Größte Investition im Verbandsgebiet war 1999 der Bau der Kläranlage Boxberg mit 4.000 Einwohnergleichwerten und im Jahr 2000 die Inbetriebnahme der Abwasserdruckleitung von Krauschwitz nach Weißwasser.

Der Bau der Kläranlage Boxberg erfolgt in zwei Stufen, wobei die erste und jetzige Ausbaustufe für 4.000 Einwohner und der Endausbau für 8.000 Einwohner ausgelegt ist. Die Anlage wurde als einstufiges mechanisch-biologisches Klärwerk mit weitestgehender biologischer Stickstoffelimination und gleichzeitiger aerober Schlammstabilisierung gebaut.

Eine weitere Kläranlage befindet sich in Gablenz. Diese verfügt über eine Ausbaugröße von ca 100 Einwohnerwerten. Die Teichkläranlage Klitten besitzt eine Kapazität von 3.000 EW.